Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

P-Seminar Französisch: Découvrons la Normandie!

Als Abschluss unseres P-Seminars Französisch „Découvrons la Normandie! – Organisation einer Sprach – und Kulturfahrt in die Normandie“ fuhren wir in der Woche vom 21.07. bis 27.07.2017 nach Frankreich in die Normandie. Nach einer sechsstündigen Zugfahrt kamen wir am Freitagabend wohlbehalten, aber etwas erschöpft, in Paris an. Am darauffolgenden Tag  ging es dann direkt in die Normandie und zwar nach Giverny, wo wir die Gärten des impressionistischen Malers Monet besichtigten und ein Referat einer Mitschülerin zum Thema hörten. Als wir anschließend wieder nach Paris zurückkehrten, hatten wir noch freie Zeit zur Verfügung, um in Kleingruppen Paris zu erkunden. Am Sonntagvormittag besichtigten wir den Louvre, wobei wir die Möglichkeit bekamen, unter anderem die berühmte Mona Lisa zu bestaunen. Danach fuhren wir mit dem Zug in die Stadt Rouen, die vor allem für ihre Kathedrale bekannt ist. In Rouen verbrachten wir auch den folgenden Tag, hier stand eine Stadtführung durch einen Mitschüler auf dem Programm. Abends fuhren wir weiter nach Caen, wo wir noch gemeinsam zu Abend aßen.

Von Caen aus ging es am Dienstagmorgen zum Mont-Saint-Michel. Nachdem wir in dem kleinen Ort, mit seinen zahlreichen Andenkenläden und Restaurants, einen schönen Tag verbracht haben und auch dort ein informatives Referat einer Mitschülerin hörten, ging es abends zurück nach Caen.  Am nächsten Tag besichtigten wir die Stadt Bayeux und bekamen dort zuerst eine Einführung zum berühmten Teppich von Bayeux, bevor wir diesen selbst besichtigten. Später, bei unserem Ausflug zu den Landungsstränden, wurden uns  von weiteren Schülern die wichtigsten Ereignisse der Landung der Alliierten in der Normandie erläutert und einige Einzelschicksale vorgestellt. Abends hatten wir dann noch einen Programmpunkt „Produkte der Normandie“, bei dem wir einige typisch normannische Produkte, wie Camembert oder Cidre probieren durften. Der letzte Tag unserer Fahrt begann mit einem Spaziergang durch Caen, bei dem wir noch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise das Schloss von Guillaume le Conquérant, sehen konnten. Am Nachmittag ging unsere Reise dann leider zu Ende und wir fuhren mit dem Zug wieder zurück nach Memmingen.

Abschließend lässt sich sagen, dass wir in der Normandie eine sehr erlebnisreiche und informative Woche verbringen durften. Hierfür bedanken wir uns natürlich auch bei unseren Lehrkräften Frau Mitterer und Frau Schreiber.

 

Laura Fröhlich (Q12)